Silfra-Spalte (Island)

Verband Deutscher Höhlentaucher

VDHT in der Silfra-Spalte (Island)


Im Juni wollte der VDHT dem Mythos „Silfra-Spalte“ auf den Grund gehen und sich eine eigene Meinung über diesen legendären Spot in Island bilden. Hier unser Bericht für Euch!


Die Silfra-Spalte liegt in Islands Thingvellir-Nationalpark. Der betauchbare Bereich der Silfra-Spalte ist ca. 200m lang und endet an der Mündung der Silfra im immerhin 114m tiefen Þingvallavatn-See.


Die geologische Zerrissenheit Islands wir hier besonders deutlich, denn die Silfra-Spalte stellt die Grenze zwischen der nordamerikanischen und der eurasischen Kontinentalplatte dar.


Der Abstand zwischen den Kontinentalplattenrändern an der Silfra beträgt dabei an einigen Stellen nur ca. 1,2m. So ist es problemlos während des Tauchgangs möglich, gleichzeitig beide Kontinentalplatten zu berühren. Wer dies einmal erleben möchte sollte sich jedoch beeilen: Die Spalte wächst jedes Jahr um ca. 1cm!


Weltweit bekannt ist die Silfra aber insbesondere auch für Ihre unglaublichen Sichtweiten von über 100m! Möglich ist dies, weil die Silfra-Spalte durch Schmelzwasser eines 50 km entfernten Gletschers gespeist wird. Das Wasser benötigt bis zu 100 Jahre, um die Strecke durch poröses Lavagestein zu durchfließen und wird dabei perfekt gefiltert.



Der Tauchgang in der Silfra-Spalte ist bis auf die Kälte (2 Grad Wassertemperatur im isländischen Hochsommer) relativ anspruchslos. Es wird mit ADV, Monoflasche und Trocki getaucht. Alle Taucher ab OWD dürfen tauchen; die Maximaltiefe ist dementsprechend auf 18m beschränkt. Ein- und Ausstieg erfolgen über bequeme Metalltreppen.

Der Tauchgang durch die vier Bereiche der Silfra-Spalte (Riss, Halle, Kathedrale, Lagune) dauert max. 30min. Allerdings handelt es sich um einen ausgeprägten „JoJo-Tauchgang“ da die Tiefe der Spalte an mehreren Stellen zwischen 40m und nur ca. 1m schwankt.


Mein Fazit:

Was den Tauchgang in der Silfra-Spalte einzigartig macht sind die wirklich unglaublichen Sichtweiten und die atemberaubenden Farben, auf die der Taucher trifft. Kein mir bekannter Alpensee oder Fjord kann da mithalten. Ein Foto zwischen den Kontinentalplatten ist eine nette Zugabe obenauf.


Ein Tauchgang in der Silfra ist deshalb eine klare Empfehlung an Taucher aller Erfahrungsstufen!

Verband Deutscher Höhlentaucher oHG

An der Laak 38

46446 Emmerich (Deutschland)

info@vdht.eu

Diese Website verwendet Cookies, kein Arrows, um Ihnen die optimale Nutzung zu ermoeglichen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen zu dieser Website.

Ich stimme zu!